DIMAWEB-SECURE | Biometrische Sicherheitssysteme und Technik

Die Handvenenerkennung ist ein biometrisches Verfahren zur Identifikation von Personen, bei dem das Venenmuster einer Hand erfasst und mit einem Referenzmuster verglichen wird.

Zur Verwendung kommen entweder die Venen der Handinnenfläche, die Fingervenen oder die Venen des Handrückens. Der physikalische Effekt der Handvenenerkennung beruht auf der Absorption von Infrarotstrahlen sauerstoffarmen, venösen Blutes.

Hält man seine Hand vor den Handvenenerkennungs-Sensor, sendet dieser über Infrarot-LEDs Nah-Infrarotstrahlung in Richtung der Handflächen aus.

Handvenenerkennung

Der physikalische Effekt der Handvenenerkennung beruht auf der Tatsache, dass Infrarotstrahlen von sauerstoffarmem Blut in den Venen stärker absorbiert werden als im sonstigen Gewebe.

Infrarotstrahlen (Wärmestrahlen im Wellenlängebereich von 7,6 x 10-4 mm) werden durch den Handvenen-erkennungssensor direkt von der Handflächen auf- genommen. Durch die Absorbation dieser Infrarot- strahlung wird ein eindeutiges Venenbild gescannt.

Eine tatsächliche Berührung des Sensors ist nicht nötig, wodurch dieses berührungslose System eine bedienungsfreundliche und hygienische Lösung darstellt.

Handvene

Ablauf der Handvenenerkennung - Die Kamera des Handvenensensors erstellt zunächst ein Bild des Venenmusters, das durch einen Rechner in ein Template umwandelt wird.

Die Kamera des Handvenensensors erstellt zunächst ein Bild des Venenmusters, das ein Rechner in ein Template umwandelt. Dieses Template wird beim Einlernen in eine Datenbank oder auf eine Chipkarte bzw. ein anderes Speichermedium abgelegt.

Ein erfasstes Vergleichsmuster (Identität) wird mit dem Template des Benutzers verglichen (1:1-Vergleich).  Alle Vergleichsmuster liegen in einer Datenbank. 

Handvenensensor

Fälschungssicherheit - Venenmuster sind bei jedem Menschen einzigartig und weisen detaillierte Charakteristiken auf, sodass für jeden Nutzer eine eigene Vorlage angelegt wird.

Die Venenmuster der menschlichen Hand sind komplex. Da die Venen im Körperinneren liegen und eine Vielzahl von Unterscheidungsmerkmalen aufweisen, bieten sie ein hohes Maß an Sicherheit. Versuche eine Identität zu fälschen, sind somit nahezu unmöglich.

Die Handvenenerkennung erreicht ein sehr hohes Sicherheitsniveau, da rund 5 Millionen Punkte bei der Handvenenerkennung erfasst werden.

Venenmuster

Vorteile der Handvenenerkennung - Personen-Identifikation in sicherheitskritischen Anwendungen, durch einfache Vorgehensweisen, die gleichzeitig möglichst fälschungssicher sind.

  • Einfache und schnelle Erkennung (Lebenderkennung) sowie einmalige Registrierung, da das Venenmuster sich zeitlebens nicht ändert 
  • Hochsicheres Authentifizierungssystem, extrem hohe Genauigkeit und Sicherheit spwie hohe Benutzerakzeptanz durch kontaktfreie, hygienische Erfassung (Multi-User Umgebung)
  • Nahezu Fälschungssicher (Handflächenmuster befinden sich unter der Haut)       Einsatzmöglichkeiten

 

DIMAWEB-Secure ist ein Tochterunternehmen von DIMAWEB-Network Solutions e.U.

Partnerunternehmen

DIMAWEB-Network Solutions

Verkauf, Installationen und Wartungen biometrischer Systeme sowie IT Hard- und Software erfolgt ausnahmslos durch unser angeführtes Partnernunternehmen

Biometrische Sicherheit

Venenmuster

Venenmuster

Erkennung durch einmalige, fälschungs-sichere Venenmuster.


Lebendkennung

Lebendkennung

Erkennung nur durch aktiven Hämoglobinfluss in den Handvenen.


Zutrittssoftware

Zutrittssoftware

Individuelle, biometrische Software, verschlüsselt und sicher.


Security-Services

  • Objektschutz - Gewährleistung der Sicherheit von Objekten durch Bewachung...

 

  • Personenschutz - Überachung der persönlichen Sicherheit schutzwürdiger Personen...

 

  • Hundestaffel - ausgebildete Schutzhunde für Objekt- und Personenschutz...

 

  • V.I.P. Service - Fahrer, Begleitung bei Terminen und Veranstaltungen, mit und ohne Bewaffnung...

 

Social Networks

 Dimaweb auf Facebook  Dimaweb auf YouTube  Dimaweb auf Google+